Nützliche Apps – welche 3 Programme sind für Programmierer gedacht?

Apps sind auf dem Markt viele erhältlich. Doch welche Apps sind für Programmierer spannend? Welche Apps können Programmierern weiterhelfen? Diese und weitere Fragen werden nachfolgend beantwortet.

Apps für Programmierer – welche sind interessant?

Nachfolgend werden drei interessante Apps genannt, die Programmierern das Leben erleichtern können. Folgende drei Apps werden anschließend näher betrachtet:

  1. Programming Hub – eine Android App
  2. Koder – eine iOS App
  3. Pocket Git – eine Android App

Programming-Hub – was kann die App?
Die App Programming-Hub ist für Android-Systeme gedacht und gehört zu den besten Apps für Programmierer in Google Play. In der App sind mehr als 20 Programmierkurse zu finden. Des Weiteren gibt es mehr als 5.000 Beispiele für Code. Darüberhinaus ist ein Compiler integriert. Mit der App Programming-Hub ist es möglich verschiedene Programmiersprachen ergänzend zu erlernen.

Zu den möglichen Sprachen gehören:

  • JavaScript
  • HTML
  • Java
  • C++
  • Swift
  • Phyton
  • weitere Sprachen

Koder – was ist das für eine App?

Koder ist eine App für iOS und bietet Syntax-Hightlighting, SFTP-Support, FTP-Suport sowie SSH Client an. Mehr als 80 Sprachen können mithilfe der App erlernt werden. Wer die iPad-Version nutzt, der erhält eine App-Version inkl. Multitasking-Unterstützung. Die App bietet weitere, vielseitige Funktionen, die es auszuprobieren gilt.

Pocket Git – welche Funktionen bietet die App?

Wer Git-Clients für Android-Systeme sucht, der ist bei der App Pocket Git richtig. Die App ist zwar kostenpflichtig, bietet allerdings auch ein sauberes Interface an. Des Weiteren enthält die App wichtige Features, um Repository-Änderungen (im kleinen Maße) durchzuführen. Zudem kann durch die App auch der neueste Commit eingesehen werden.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.