E-Book-Apps downloaden statt Bücher schleppen

E-Book-Reader verbannen die Zeiten des Schleppens von Büchern. Viele Apps bieten sich an, um die Bücher sogar am Smartphone lesen zu können. Im Folgenden werden drei dafür geeignete Apps kurz vorgestellt.

Kindle

Die kostenlose App Kindle ist ein praxistauglicher Reader, der von Amazon bereitgestellt wird und somit auch an den Bücherkatalog des Anbieters gebunden ist. Leser haben Zugriff auf 1,5 Mio. Bücher, darunter auch etwa 140.000 in der Sprache Deutsch. Einige Funktionen sind:
Quer- als auch Hochformat
englisches/deutsches Wörterbuch integriert
Größe der Texte kann individuell angepasst werden

Librera

Librera präsentiert sich als ein kostenloser Reader mit vielen Funktionen. Diese App bietet:
die Anzeige aller gängigen Formate (PDF, AZW, EPUB, HTML, MOBI)
komfortables Lesen durch alternatives Querformat
angenehmes Lesen im Dunklen durch den Nachtmodus
die Unterstützung von Notizen
Der einzige Nachteil ist, dass Gratis-Nutzer mit Werbung leben müssen.

Reedy. Intelligent reader

Mit diesem Reader können Texte in den Formaten EPUB, FB2, TXT und HTML gelesen werden. Tabellen, Fußnoten, Bilder werden genauso gut dargestellt wie Texte. Die Bücher können bequem vorgelesen werden und auch ein Schnelllesemodus wird geboten, das heißt, es werden Wörter aus der Lektüre einzeln aber nur für Sekundenbruchteile eingeblendet.

Die bessere Alternative

Die Preise für E-Books in Apps sind günstiger als die Druckversion und man erspart sich das schwere Herumtragen der Bücher. Die Vorteile der elektronischen Bücher im Vergleich zu den gedruckten Exemplaren liegen mittlerweile klar auf der Hand. Also Kindle, Librera oder Reedy downloaden und loslegen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.